No. 16, Frankfurt am Main

  • Steakpräsentation (20%)
  • Steakgeschmack (20%)
  • Ambiente (20%)
  • Service (20%)
  • Preis-Leistung (20%)
4.2

Es war mal wieder an der Zeit, einen Exoten unter den Frankfurter Steakküchen auszuprobieren und so trieb es uns in die „Nummer 16“, jedem eingefleischten Bornheimer, sowie Liebhabern der sardischen Küche sicherlich ein Begriff.

Auf der umfangreichen Karte finden sich hauptsächlich Pastagerichte mit diversen Saucen und viel Wild (selbst vom Inhaber geschossen) Fleisch und Fisch, aber eben auch Rinderfilet. Wenn auch in der Kombination (mit Grillgemüse angerichtet und Kräuteröl bepinselt) eher weniger klassisch, so ist das Filet in der „16“ perfekt gegart auf einem heißen Teller serviert und sehr üppig portioniert (450g), was für alle Gerichte hier gilt. Auf unsere Frage nach dem leicht öligen Geschmack, würden wir sogar in die Küche geführt, um zu zeigen, dass die Steaks hier auf einem professionellen Grill zubereitet und erst im Anschluss mit dem heißen Kräuteröl übergossen werden.

Für Liebhaber des klassischen Steakgeschmacks empfehlen wir daher, sich das Steak natur ohne Sauce auf einem extra Teller servieren zu lassen, um dem vollen Fleischgenuss zu frönen.

Besonders hervorzuheben ist neben den unfassbaren engagierten und freundlichen Besitzern Laura & Vincenzo, dem wuseligen, aber gemütlichen und familiären Ambiente und den immer randvollen Weingläsern (mehr geht nicht) vor allem noch das Preis-Leistungs-Verhältnis der Steaks. Inkl. Gemüsebeilage haben wir 32 € für 450g bezahlt. Günstiger und besser geht es kaum. Wer noch Nudeln zur Sättigung benötigt (unnötig), erhält für 6€ zusätzlich die „Combinazione“ und einen wirklich großen Pastateller extra.

Kurzum ein voller Erfolg mit einem tollen, aber unkonventionellen Steak zu Gast bei Freunden.

Wir kommen wieder!

www.ristorante-nr16.de/
Ristorante Nr. 16
Löwengasse 27a
60385 Frankfurt


One Comments

  • Finn Hoffmann

    21. Januar 2020

    Hallo und vielen Dank für den interessanter Artikel! Ausgezeichnet Tipp.

    Reply

Schreibe einen Kommentar